Watch Dogs

Laut Kreativdirektor ist Konsolen-Grafik auf der gleichen Qualität wie bei PC-Fassung

Die damalige Nachricht, dass „Watch Dogs“ auf den Next-Generation-Konsolen nicht in 1080p laufen wird, sorgte unter den Gamern nicht gerade für Hochstimmung. Doch nun meldete sich Kreativdirektor Jonathan Morin über Twitter zur Qualität der Grafik zu Wort.

Screenshot

So wurde Morin gefragt, ob die Grafikeinstellungen „Hoch“ bei der PC-Version vergleichbar sein werden mit der Grafikqualität der beiden Next-Gen-Konsolen PlayStation 4 und Xbox One

Kurze Zeit später folgte auch schon die Antwort von Morin: „PC High settings = NG Consoles“ – was somit bedeutet, dass die Grafikeinstellung „Hoch“ tatsächlich dem gleichzusetzen ist. 

Wie das Internet aber nun mal so ist, dauert es nicht lange bis Morin der Lüge bezichtigt wurde. Morins Antwort darauf: „Warum zur Hölle sollte ich über das lügen?“. 

Wir werden uns wohl bis nächste Woche gedulden müssen, um darüber selbst ein Urteil fällen zu können. Am 27.05.2014 erscheint „Watch Dogs“ für PC, PlayStation 4, PlayStation 3, Xbox One und Xbox 360

Was die Auflösung anbelangt, ist die PC-Version des Spiels ganz klar im Vorteil. Allerdings ist nicht auszuschließen, dass es von Ubisoft – zumindest für die PlayStation 4-Version des Spiel – nachträglich einen Patch gibt, der die Auflösung auf 1080p bringt. So geschah es zumindest in der Vergangenheit bei „Assassin’s Creed 4: Black Flag“. Das Spiel hatte zuerst auch eine Auflösung von 900p, diese wurde dann nachträglich dank eines Patches auf 1080p erhöht. 

Hast du schon unseren Artikel des Tages gelesen?

Stronghold: Crusader 2 
Mehr Old-School-Strategie, weniger Feature-Flut
 

Daniel News