Berserk Manga wird fortgeführt

Inspiration für Dark Souls und Elden Ring

Kentaro Miura, der Autor von "Berserk" verstarb tragischerweise an einer Aortendissektion im Mai letzten Jahres im Alter von 54 Jahren. Daraufhin wurde bekannt gegeben, dass die Manga-Serie mit der Ausgabe vom November 2022 enden wird. Nun hat der offizielle "Berserk" Twitter-Account die freudige Nachricht verkündet, dass der Manga doch fortgeführt wird. Freunde und Kollegen des verstorbenen Autors werden mit den Arbeiten fortfahren, wobei ein guter Freund von Miura, Kouji Mori, die Leitung übernehmen wird.

So hat Miura vor seinem Tod mit Mori über Geschichten gesprochen, welche er für die Zukunft von "Berserk" plante. Eine Anleitung wurde jedoch nicht hinterlassen, sodass das Team nur mit den geäusserten Ideen von Miura arbeiten wird. Wie viele Bände noch folgen, wurde nicht mitgeteilt, allerdings soll die fortlaufende Nummerierung beibehalten werden. Die sechs Kapitel von "Fantasia Arc" werden beendet, ehe sich einem neuen "Arc" zugewendet wird.

Die "Berserk"-Mangas gelten als starke Inspirationsquelle für FromSoftware-Titel wie "Demon's Souls", "Dark Souls" und auch "Elden Ring". Mit der Fortführung des Mangas kann Kentaro Miuras Erbe somit weiterhin als mögliche Inspirationsquelle für zukünftige FromSoftware-Spiele dienen.

Karl Wojciechowski News