Gamester spielt: Hitman

Agent 47 schleicht in Episoden

Riskiert Square Enix richtig viel oder ist es der beste Weg für Agent 47. Fortan schleicht sich der Mörder im Designeranzug nicht mehr durch ein Vollpreisgame, sondern erkundet die offene Spielwelt in Episoden.

Der erste Auftritt mit zwei Missionen lässt virtuelle Agenten aufhorchen. Besonders in Paris dürft Ihr Euch kreativ austoben und die Gegner auf verschiedenste Arten eliminieren und ablenken.

Auch die Verkleidungen sind ein wichtiges Spielelement und sorgen für taktischen Anspruch. Die «Escalation»-Missionen - hier erhaltet Ihr unterschiedliche Vorgaben in der gleichen Mission - sorgen für Langzeitmotivation, ebenso wie die Online-Herausforderungen.

Dennoch muss den virtuellen Agenten bewusst sein, dass der aktuelle Umfang sehr spärlich ausfällt und die Ladezeiten überaus lange brauchen und Euch somit aus dem Agentleben herausreissen können. (raf)

Besucht uns unter

gamester.tv
youtube.com
twitch.tv
facebook.com
twitter.com
oder abonniert uns in iTunes

Innerhalb des Nachfolgers zu "Hitman Absolution" geht Agent 47 erneut seinem Tagewerk nach und erledigt seine Ziele mit höchster Prozession. Über den Inhalt oder die entsprechenden Plattformen kann man noch nichts sagen.

News turbowins