Neuer Steuerungsmodus für Overwatch auf Konsolen

Patch wird derzeit getestet

Mit dem kommenden "Overwatch"-Patch wird für die Controller-Steuerung ein neuer Modus eingeführt. Die Aktualisierung ist auf dem Test-Server.

Screenshot

"Overwatch" für die Xbox One und die PlayStation 4 wird demnächst einen neuen Patch bekommen, der sich um die Analogstick-Beschleunigung kümmert. Dabei geht es um einen neuen Steuerungsmodus für den Multiplayer-Shooter von Blizzard Entertainment, was übrigens auch für den PC gilt.

Spieler, die einen Controller verwenden, können zwischen zwei Zielmodi wählen:

  • Dualzonenmodus (neuer Standard): Der Hauptteil der Bandbreite des Analogsticks erhält eine verringerte Empfindlichkeit und eine relativ hohe Beschleunigung. In den äußeren 10 % der Bandbreite bewegt sich der Stick jedoch mit hoher Empfindlichkeit und relativ niedriger Beschleunigung. Dieser Modus ermöglicht es Spielern, präziser zu zielen und sich dabei dennoch schnell umzudrehen.
  • Exponentielle Steigerung (alter Standard): Die Empfindlichkeit steigt exponentiell, je weiter der Analogstick in die äußere Bandbreite bewegt wird. Die Beschleunigung bleibt im gesamten Spektrum relativ hoch.

Auf dem PC befindet sich der Patch auf dem Test-Server. Den kompletten Changelog mit vielen weiteren Änderungen findet ihr auf der offiziellen Seite.

News Michael Sosinka