The Legend of Zelda: Twilight Princess

Informationsoverkill

Hier habt ein wenig Zeit? Dann setzt euch, holt was zu trinken und gebt euch jetzt den Zeldainformationsoverkill, denn es sind eine Unmenge an Infos zum GameCube-Highlight des Jahres aufgetaucht.

Das Spiel beginnt in einem Landstrich mit dem Namen Toaru. Dies ist ein Nachbar von Hyrule, doch bis man dort hin kommt, wird es ein wenig dauern. Anfangs bleibt Link in dem Königreich Toaru und reist dann in das bekannte Reich von Prinzessin Zelda. Wie bei jedem Abenteuer von Link, wird es wieder ein nettes Tutorial geben und in diesem bekommt der Gute diesmal ein Holzschwert. Nicht unbedingt würdig eines Links.

Die Geschichte dreht sich um eine Konferenz in Hyrule. Dort reffen sich die Bürgermeister verschiedener Orte um sich zu beraten. In diesem Jahr darf aber Link stellvertretend für den Bürgermeister von Toaru dort hin.

Als kleine Sensation kann man eigentlich schon die Tatsache bezeichnen, dass Nintendo diesmal eine neue Story erfinden wird. Zwar kommen Zelda und Ganon im Spiel vor, spielen aber nicht eine solche Hauptrolle wie bisher. Was man aber bisher nicht verrät, ist die zeitliche Einordnung des neuesten Streiches aus dem Hause Nintendo. Dies will man auch bis zum Ende geheim halten, denn noch ist das Spiel nicht fertig und das Ende könnte sich noch ändern. Selbst das Hauptspielelement wird nicht verraten. Erst kurz vor Release wird man sich erbarmen und die Infos bekannt geben.

Wenn das Spiel im Herbst erscheint, dann setzt Nintendo diesmal auf Gigantomanie. Alles soll größer werden in diesem Teil der Serie. Realistisches Setting erfordert realistisch große Bauwerke. Wir sind bereits jetzt gespannt.

Nintendo entschuldigt sich teilweise für die verwendete Grafik in "The Wind Waker", doch steht auch weiterhin zu dieser Entscheidung, denn anders hätte man das Spiel nicht erzählen können.

Einigen ist es bereits aufgefallen, Link scheint diesmal ein sehr gutes Verhältnis zu Tieren zu haben und kann möglicherweise mit solchen kommunizieren. Zum Beispiel sieht man öfters in den Trailern Katzen. Ein neues Spielelement wird ein Mechanismus sein, der Link eine erweiterte Sicht verleiht, sobald er bestimmte Rätsel löst.

Auf der E3 wird das Spiel ein Hauptthema von Nintendo sein.

NULL News