Zelda: The Wind Waker 2 war in Arbeit

Wurde für Twilight Princess eingestellt

Nintendo wollte zunächst "The Legend of Zelda: Wind Waker 2" entwickeln, aber am Ende wurde es "The Legend of Zelda: Twilight Princess".

Screenshot

In dem Buch "Zelda: Art & Artifacts" hat der Künstler Satoru Takizawa bestätigt, dass ein Nachfolger zu "The Legend of Zelda: Wind Waker" geplant war. Allerdings wurde "The Legend of Zelda: Wind Waker 2" letztendlich eingestellt, um ein realistischer aussehendes "Zelda"-Spiel zu entwickeln. Es wurde stattdessen "The Legend of Zelda: Twilight Princess" veröffentlicht.

Link sollte in "The Legend of Zelda: Wind Waker 2" verstärkt das Land erkunden, und zwar auf dem Rücken eines Pferdes. Das Problem bestand jedoch darin, dass die Proportionen von Toon-Link nicht dafür geeignet waren, ein Pferd zu reiten. Er war einfach zu kurz. Eine ältere Version von Link fand bei Nintendo allerdings keine Zustimmung. Da zu der damaligen Zeit auch noch Fantasy-Actionfilme groß im Trend waren, ist es am Ende "The Legend of Zelda: Twilight Princess" geworden.

Michael Sosinka News