Krafton stellt virtuelle Influencerin Ana vor

In der Unreal Engine 5

Die Macher von "PUBG" haben ein Projekt angekündigt, in denen sie die Grenzen der Unreal Engine 5 ausreizen wollen. Krafton hat nämlich "Ana" vorgestellt, eine hyperrealistische virtuelle Influencerin, die auf einer Deep Learning-KI basiert.

Die virtuelle Influencerin soll sich an ein globales Publikum richten und mithelfen, das Web 3.0-Ökosystem von Krafton zu etablieren, also beispielsweise für Werbung eingesetzt werden. Die Rigging-Technologie soll die Pupillen, Gesichtsmuskeln, Falten und Gelenkbewegungen besonders realistisch gestalten. Mit Deep-Learning-Technologien sollen eine realistische synthetische Stimme erzeugt werden und ihr Handeln dem von echten Menschen so weit wie möglich angeglichen werden.

Denn als Ziel setzte sich das Unternehmen nichts Geringeres als das Verwischen der Grenzen zwischen digitalen und echten Menschen. Erreicht werden soll dies mit Details wie "Babyhaaren" und Flaum auf der Haut. Auf diese Weise soll "Ana" anders aussehen, als sämtlichen virtuellen Menschen, bis bisher mithilfe anderer Technologien erschaffen worden sind.

Karl Wojciechowski News