PlayStation Store für PS3 & PS Vita wird doch nicht geschlossen

Sony gesteht Fehler ein

Das dürfte viele Spieler freuen, denn der PlayStation Store für PlayStation 3 und PS Vita wird doch nicht geschlossen.

Screenshot

Sony Interactive Entertainment wollte im Sommer 2021 den PlayStation Store für PlayStation 3 und PlayStation Vita schliessen, was für viel Kritik gesorgt hat. Es wären nämlich viele reine Download-Spiele für immer verschwunden. Nun hat Sony eine Kehrtwende gemacht. Der PlayStation Store für PlayStation 3 und PS Vita wird doch nicht geschlossen. Lediglich der Download-Store der PSP wird planmässig am 2. Juli 2021 eingestellt.

Jim Ryan, der Präsident und CEO von Sony Interactive Entertainment, sagt dazu: "Vor Kurzem haben wir euch Spieler darüber informiert, dass der PlayStation Store für PS3- und PS Vita -Geräte ab diesem Sommer nicht mehr verfügbar sein soll. Nach weiteren Überlegungen ist uns jedoch bewusst geworden, dass wir in diesem Fall die falsche Entscheidung getroffen haben. Ich freue mich, euch heute mitzuteilen, dass der PlayStation Store für PS3- und PS Vita-Geräte weiterhin wie gewohnt verfügbar sein wird. Einkaufsfunktionen für PSP dagegen werden wie geplant am 2. Juli 2021 eingestellt."

Er ergänzt: "Als wir zunächst beschlossen haben, die Einkaufsmöglichkeiten für PS3 und PS Vita nicht länger zu unterstützen, war dies eine Entscheidung, die aufgrund von mehreren Faktoren getroffen wurde. Es gibt einige Herausforderungen bei der Unterstützung dieser Funktionen auf älteren Geräten und wir wollten uns noch besser auf unsere neuen Geräte fokussieren, auf denen die meisten von euch spielen. Jetzt haben wir jedoch gemerkt, dass es vielen von euch sehr wichtig ist, auf absehbare Zeit klassische Spiele für PS3 und PS Vita kaufen zu können. Ich bin froh, dass wir eine passende Lösung gefunden haben, um dies weiterhin zu ermöglichen. Ich freue mich sehr, dass wir dieses Stück unserer Geschichte für Gamer am Leben halten können, während wir weiterhin innovative neue Spielwelten für PS4, PS5 und die nächste VR-Generation entwickeln. Vielen Dank für euer Feedback, das wir immer gerne annehmen. Wir wissen die Unterstützung durch unsere PlayStation-Community sehr zu schätzen."

Michael Sosinka News