Fokus nun auf Entertainment

Focus Home Interactive gibt sich neuen Namen

Vor 25 Jahren wurde die Firma Focus Home Entertainment gegründet. Inzwischen haben sich die Franzosen mit verschiedenen "Warhammer"-Titeln und Spielen wie "The Surge", "Vampyr" oder "Greedfall" einen Namen gemachte.

Screenshot

Nur mit der eigenen Bezeichnung war man in der Zwischenzeit im Firmensitz in Paris offenbar nicht mehr zufrieden. So hat sich der Publisher nun einen neuen Namen verpasst. Zukünftige Spiele wie "A Plague Tale: Requiem" oder "World War Z: Aftermath" werden nun als Focus Entertainment veröffentlicht.

Gemäss Firmenwebseite soll das Wort Entertainment das Bedürfnis repräsentieren, Games, Produkte, Services und Einnahmequellen zu diversifizieren. Was auch immer das bedeuten mag.

Martin Steiner News