Cyberpunk: Neues Pen-and-Paper-Spiel angekündigt

Findet in 2045 statt

Das „Cyberpunk“-Universum bekommt mit einem neuen Tabletop-Spiel Zuwachs. Hier erwarten euch weniger Bugs, aber dafür noch mehr Möglichkeiten, auf grausame Weise zu sterben.

Screenshot

„Cyberpunk Red: Combat Zone“ soll sich auf die Bandenkonflikte in den schlimmsten Gegenden von Night City in 2045 konzentrieren. „Red“ bezieht sich dabei auf die Zeitlinie, in der dieses Spiel spielt – nämlich die Zeitspanne nach dem vierten Konzernkrieg, in der eine nukleare Explosion den grössten Teil von Night City dem Erdboden gleichmachte und den Himmel für Jahre rot färbte. Das klingt sehr düster, ist aber nur eines von vielen Ereignissen, die die fiktive Stadt in der Vergangenheit heimgesucht hatte.

„Cyberpunk Red: Combat Zone“ ist ein Pen-and-Paper-Tabletop-Rollenspiel und enthält jede Menge Hintergrundwissen und Charaktere. Bisher wurde bestätigt, dass das Basisspiel Maelstrom und die Tyger Claws enthalten wird, mit zusätzlichen Miniaturpaketen und mehr.

Das ursprüngliche Ziel der Kickstarter-Kampagne wurde bereits weit übertroffen. Das Spiel erscheint voraussichtlich April 2022.

Jasmin Peukert News