Viele Neuigkeiten zu Final Fantasy XV

Details zu vier DLC-Episoden, Gefährten als Standalone-Release & Crossover mit Tomb Raider

Square Enix hat verraten, um was es in den vier DLC-Episoden für "Final Fantasy XV" gehen wird. Aber es gibt noch mehr Neuigkeiten.

Screenshot

Square Enix hat während eines Panels auf der PAX East 2018 in Boston bestätigt, dass im Jahr 2019 vier Download-Episoden für "Final Fantasy XV" erscheinen werden. Das Ganze läuft unter dem Namen "The Dawn of the Future". Ardyn, Aranea, Lunafreya und Noctis werden jeweils die Hauptrollen haben (siehe Übersicht).

  • Episode I: Ardyn “The Conflict of the Sage” (Working Title) (Winter 2019) – This story portrays the struggles of Ardyn. Witness the resentment he harbored towards Lucis for over 2,000 years, and his clashes with the Astrals.
  • Episode Side Story: Aranea “The Beginning of the End” (Working Title) (Spring 2019) – A side-story about the Starscourge depicted from the Niflheim’s perspective. The final day of the Empire turns out to be Aranea’s worst day.
  • Episode II: Lunafreya “The Choice of Freedom” (Working Title) (Spring 2019) – This story’s about Luna’s fate, which not even death can free her from. Her battle to save the one she loves overturns the destiny dealt to the Lucian King.
  • Episode III: Noctis “The Final Strike” (Working Title) (Spring 2019) – Parting ways with the Astrals, Noctis embarks upon his final battle in order to attain the ideal future for all his people.

Square Enix wird im Sommer 2018 ausserdem eine Standalone-Version der Multiplayer-Erweiterung "Gefährten" veröffentlichen. Im Sommer 2018 wird ausserdem ein Update für den Multiplayer-Part erscheinen. Ein zweites Update folgt im Winter. Weiterhin wurde ein Crossover mit "Shadow of the Tomb Raider" bestätigt. Interessant ist ebenfalls die Tatsache, dass ein Charakter-Editor für den Singleplayer geplant ist. Man kann darüber Noctis ersetzen. Ansonsten werden die Mod-Tools für die "Windows Edition im Frühjahr 2018 erscheinen, während ein Level-Editor mehr Zeit brauchen wird (Herbst 2018).

News Michael Sosinka