Ubisoft: 7. Saison des Entrepreneur Lab Programms

Aufruf zur Bewerbung gestartet

Ubisoft gab den Bewerbungsstart für die siebte Saison des Ubisoft Entrepreneur Lab Programms bekannt. In dieser Saison konzentriert sich das Start-Up-Programm von Ubisoft auf zwei Hauptbereiche: Web3 und Positive Impact Entertainment. Bewerbungen sind für Start-Ups weltweit bis Ende März möglich.

Screenshot

Das Programm wird vom Strategic Innovation Lab von Ubisoft geleitet. Es hat die Mission, die Zukunft zu antizipieren und Ubisoft dabei zu helfen, sich auf diese vorzubereiten. Das Programm unterstützt innovative Start-Ups, die Produkte und Dienstleistungen entwickeln, welche das Potenzial haben, die Unterhaltungsindustrie zu verändern. Das Entrepreneur Lab Programm bietet ein einzigartiges Kooperationsmodell, welches auf gegenseitigem Engagement und Wissensaustausch basiert. Die Start-Ups haben Zugang zu einem breiten Spektrum an Experten bei Ubisoft.

In dieser Saison wird das Ubisoft Entrepreneur Lab Programm zwei Bereiche abdecken:

  • Web3 zur Stärkung digitaler Kreativität – Das Strategic Innovation Lab möchte seine Erforschung dezentralisierter Technologie und die Anwendungen von Web3 in der Zukunft des Gaming um einen eigenen Bereich erweitern. Dieses Vorhaben folgt auf über 5 Jahre Erfahrung in der Erforschung der Anwendungen von Blockchain im Bereich Gaming durch die interne R&D sowie die Zusammenarbeit mit renommierten Spezialisten und Start-Ups. Beispiele hierfür sind Sorare, welches das grösste Fundraising der French Tech durchgeführt hat und Sky Mavis, Entwickler von Axie Infinity, einem der erfolgreichsten Play-To-Earn-Spiele.

  • Positive Impact Entertainment – Ubisoft ist bestrebt, das Leben der Spieler mit unvergesslichen, bedeutungsvollen Erfahrungen zu bereichern. Nach erfolgreichen Kooperationen in der vergangenen Saison (wie z. B. mit BrainLeap, ein System, das Ubisoft geholfen hat, die Vorteile bestimmter Spielmechaniken für Spieler:innen mit ADS oder ADHS besser zu verstehen), freut sich das Strategic Innovation Lab, auch weiterhin Start-Ups zu unterstützen. Das Ziel ist es, neue positive Auswirkungen digitaler Erfahrungen zu erforschen, sei es im Bereich Bildung, soziale Bindung, Beschäftigungsfähigkeit oder Gesundheit.

Start-Ups, die ein Projekt einreichen möchten, welches sich mit den Themen der neuen Saison befasst, können sich bis Ende März bewerben. Ausgewählten Start-Ups wird ein Arbeitsplatz in Station F, dem grössten Start-Up-Campus der Welt, geboten.

Roger News