Black Panther-Erweiterung für Marvel's Avengers hat Termin

Vor dem Launch gibt es einen Wartable-Livestream

"Black Panther - Krieg um Wakanda", die neue Erweiterung für "Marvel's Avengers", hat jetzt einen Release-Termin erhalten.

Screenshot

Square Enix hat bestätigt, dass die "Marvel's Avengers"-Erweiterung "Black Panther - Krieg um Wakanda" am 17. August 2021 als kostenloses Update veröffentlicht wird. Neben Black Panther, dem neuen, spielbaren Superhelden, enthält "Krieg um Wakanda" zudem zwei neue Schurken, einen brandneuen Schauplatz zum Erkunden, neue Gegner, den Aussenposten und die Hauptstadt von Wakanda "Birnin Zana", neue Abwurfzonen- und Bedrohungssektor-Missionen für Einzelspieler, Multiplayer und mehr. Am 16. August 2021 um 19 Uhr wird es auf Twitch einen "Wartable"-Livestream zu "Black Panther - Krieg um Wakanda" geben.

Es heisst: "Krieg um Wakanda erweitert ein Spiel, das bereits randvoll mit Inhalten ist. Dazu zählen: acht spielbare Helden, mehr als 25 Stunden Einzelspieler-Kampagnen-Inhalte (von der Veröffentlichung des Hauptspiels bis zur Erweiterung) und Unmengen von Multiplayer-Action für bis zu vier Spieler/innen. Zusätzlich werden regelmässig neue Modi und Events eingeführt, und Spieler/innen können ihre bevorzugten Superhelden mit Dutzenden von Outfits anpassen, die von Marvel-Comics und -Filmen inspiriert wurden."

Heute startet ausserdem ein All-Access-Wochenende für "Marvel's Avengers", das bis zum 1. August 2021 auf PlayStation 4, PlayStation 5, PC (über Steam) und Stadia läuft. Zur Feier des All-Access-Wochenendes gibt es für alle Spieler mehrere zeitlich begrenzte Spezial-Promotions, darunter 400 Prozent Bonus auf erhaltene Erfahrung, ein Sale mit 50 Prozent Rabatt auf dem Ingame-Marktplatz und die Rückkehr des "Tachyonenanomalie"-Events. Nach dem All-Access-Zeitraum darf man im Falle eines Kaufs alle Fortschritte übernehmen, zumindest auf derselben Plattform. Eine ähnliche Gelegenheit zum kostenlosen Ausprobieren von "Marvel's Avengers" wird es in den nächsten Monaten auch auf den Xbox-Konsolen geben.

Michael Sosinka News