Sony erwartet viele PSVR-Spiele

Unterstützung wird ausgebaut

Sony Interactive Entertainment erwartet, dass in diesem Jahr viele neue Titel für PlayStation VR auf den Markt kommen werden.

Screenshot

Wer gerne PlayStation VR nutzt, darf sich freuen, denn wie Sony Interactive Entertainment in einem Statement gegenüber der japanischen Nikkei bekannt gegeben hat, soll die Zahl der PSVR-Titel im Jahr 2018 von 150 auf 280 steigen. Man darf also viele neue Spiele erwarten.

Das ist übrigens eine Steigerung von mehr als 80 Prozent. Diese umfangreiche Unterstützung ist möglich, weil sich PlayStation VR bereits mehr als zwei Millionen Mal verkauft hat. Das macht es den Entwicklern leichter, Produkte für das VR-Headset zu veröffentlichen.

PlayStation VR erscheint im Oktober 2016 zu einem Preis von 399,- Euro. Nicht dabei ist allerdings die benötigte Kamera, die nochmals 50,- Euro kostet. Das Headset unterstützt sämtliche PlayStation 4 Spiele über einen Kinomodus, der dann allerdings nicht interaktiv sein wird. Das Lineup zum Start des VR Headsets, welches unter Anderem in Konkurrenz zu Ocolus Rift und HTC Vive tritt liegt bei mehr als 50 Titeln.

News Michael Sosinka