So schlagen sich PlayStation Plus & Now

Sony nennt Abo-Zahlen

Sony hat heute Zahlen zu PlayStation Plus und PlayStation Now genannt. Außerdem wird das Remote Play-Feature immer häufiger genutzt.

Screenshot

Kenichiro Yoshida, der Präsident und CEO von Sony, hat während eines Strategie-Meetings am heutigen Dienstag bestätigt, dass PlayStation Plus auf 41,5 Millionen Abonnenten kommt (Stand: Ende April 2020). Der Streaming-Dienst PlayStation Now liegt bei 2,2 Millionen Abonnenten. Das klingt zunächst nach wenig, aber das Wachstum ist groß, denn vor mehr als einem Jahr, genauer gesagte Ende März 2019, waren es nur eine Million Abonnenten.

Auch die Nutzung der Remote Play-Funktion verzeichnete im Vergleich zum Vorjahr einen starken Anstieg, der laut Sony zwischen Dezember 2018 und 2019 um das 2,5-fache angestiegen ist.

Das PlayStation Network, kurz PSN verbindet Sony Konsolen untereinander für spannende Online-Games, Spiele-Downloads, AddOns und Patches. Seit Juli 2010 gibt es mit "PlayStation plus" zusätzliche, kostenpflichtige Features wie Games im Abonnement oder automatische Patches für installierte Games und die Konsole selbst. Seit Anfang 2011 können auch Game-Saves in der PSN-Cloud abgelegt werden.

Michael Sosinka News