PUBG Corp. zieht Klage gegen Epic Games zurück

PlayerUnknown's Battlegrounds & Fortnite können friedlich nebeneinander existieren

Sind "Fortnite" und "PlayerUnknown's Battlegrounds" jetzt dickste Freunde? PUBG Corp. hat seine Klage gegen Epic Games jedenfalls zurückgezogen.

Screenshot

PUBG Corp. bzw. Bluehole strebte in Südkorea schon seit Januar 2018 eine Urheberrechtsklage gegen Epic Games an, das sich für "Fortnite" etwas zu viel von "PlayerUnknown's Battlegrounds" abgeguckt haben soll, um es kurz zu fassen. Jetzt kann ein überraschendes Ende des Rechtsstreits vermeldet werden.

Wie bekannt gegeben wurde, haben die Macher von "PlayerUnknown's Battlegrounds" ihre Klage gegen Epic Games zurückgezogen. Warum es dazu gekommen ist, wurde nicht verraten. Eventuell ist es zu einer aussergerichtlichen Einigung zwischen den beiden Parteien gekommen, aber das ist reine Spekulation. Der chinesische Gaming-Gigant Tencent besitzt übrigens Anteile an beiden Unternehmen.

"Fortnite" ist der experimentelle Ingenieurs-Taktik-Shooter von Epic Games.

News Michael Sosinka