Enter the Game

SGDA lanciert die Karrierekonferenz für den Nachwuchs der Schweizer Spieleindustrie

Die Swiss Game Developers Association (SGDA) wird in Zusammenarbeit mit dem Neuchâtel International Fantastic Film Festival (NIFF) die Karrierekonferenz «Enter the Game» austragen. Diese Findet am 21. Juni in Neuchâtel statt und richtet sich an den potentiellen Nachwuchs der Schweizer Spieleindustrie, die mehr denn je attraktive Karrierechancen bietet.

Offizielle Pressemeldung

In einer neu begründeten Event-Partnerschaft mit dem Neuchâtel International Fantastic Film Festival (NIFFF) lanciert die SGDA «Enter the Game - The Career Conference» mit der Teilnahme von Bildungseinrichtungen sowie erfolgreichen Karriere-Beispielen, die über ihre Erfahrungen in der Schweizer Spieleindustrie berichten werden. Die Konferenz richtet sich an Studierende, Quereinsteiger, junge Erwachsene und deren interessierte Eltern sowie Lehrer, die mehr über den Einstieg in die Spielebranche in der Schweiz erfahren möchten.

Die SGDA als Vertreterin der Schweizer Spieleentwicklerinnen und -entwickler macht sich seit Jahren stark für die Förderung des Nachwuchses. Die neu geschaffene Karrierekonferenz «Enter the Game» soll einen Beitrag leisten, damit die Schweizer Spieleindustrie auch in Zukunft die besten Talente in diesem Bereich der Kreativwirtschaft anziehen und nachhaltig wachsen kann.

"Der Nachwuchs ist das zukünftige Kapital unserer Branche. Nur wenn wir jetzt darin investieren, wird die Schweizer Spieleindustrie weiterhin so gut gedeihen, wie sie es zurzeit tut."

Matthias Sala, Präsident der Swiss Game Developers Association

Die Konferenz findet am Donnerstag, den 21. Juni, von 14:00 bis 18:00 Uhr im Théâtre du Passage in Neuchâtel statt. «Wie startet man eine Karriere in der Game-Branche?», «Wie sehen Karrierebeispiele in der Schweiz aus?» Diese und weitere Fragen werden im Rahmen der Konferenz von den teilnehmenden Experten beantwortet.

Unter den Referenten finden sich Vertreter von Schulen wie der EPAC, der SAE, der Hochschule Luzern (Digital Ideation), und der Zürcher Hochschule der Künste sowie national wie international erfolgreiche Alumni wie Swan Keller (Künstler für verschiedene Schweizer Game-Studios), Don Schmocker (präsentiert das von Kritikern gelobte Spiel "FAR: Lone Sails") und David Stark (erzählt die Erfolgsgeschichte des Spiels "Airships").

News Roger