Achievement-Hunter aufgehorcht

Epic Games führt Errungenschaften-System ein

Die Plattform Epic Games startete mit dem unverkennbaren Ziel, eine Konkurrenz zu Steam auf dem PC-Videospielmarkt zu etablieren. Um diese Position zu festigen, nahm Epic ordentlich Geld in die Hand, um regelmässig kostenlose Spiele anzubieten und somit neue Nutzerinnen und Nutzer anzulocken. Doch ein für viele beliebtes Feature fehlte bisher: die Erfolge.

Diese Lücke will Epic nun schliessen. Beginnend mit einer Hand von Spielen, wird nächste Woche ein an eine Mischung aus den Achievements von Xbox und PlayStation erinnerndes eigenes System eingeführt. So kann man in Spielen, die sich daran beteiligen bis zu 1000 Erfahrungspunkte sammeln. Einzelnen Erfolge geben:

  • Bronze: 5 bis 45 EP
  • Silber: 50 bis 95 EP
  • Gold: 100 bis 200 EP
  • Platin: 250 EP

Das System schliesst an die bisherigen „Entwicklererfolge“ an. Ob es für die Erfahrungspunkte spieleübergreifende Boni wie Rabatte für beispielsweise In-Game Content gibt, geht aus der Meldung nicht hervor. Welche Spiele daran teilnehmen, hängt davon ab, ob die Entwicklerstudios ihr Achievement System für Epic Games anpassen. Ab nächster Woche dabei sind Spiele wie Hades, Alan Wake Remastered, Rocket League und Pillars of Eternity.

Screenshot

Karl Wojciechowski News