Charaktererstellung & Fotomodus in Demon's Souls

Sony verrät Details

Gavin Moore, Creative-Director, SIE Worldwide Studios External Development, ist im offiziellen PlayStation Blog auf die Charaktererstellung und den Fotomodus in "Demon's Souls" eingegangen. Das Remake von "Demon's Souls" wird zum Launch der PlayStation 5 am 12. bzw. 19. November 2020 erscheinen.

Screenshot

Die Charaktererstellung

  • Das Erschaffen eines eigenen Charakters nach den persönlichen Vorstellungen baut eine emotionale Verbindung zu der Welt von Demon‘s Souls auf. Ihr spielt keinen muskelbepackten Barbaren oder allmächtigen Gott, sondern einen ganz normalen Menschen, der verletzlich und euch vertraut ist. Zusammen stellt ihr euch euren gemeinsamen Ängsten und meistert dieselben Herausforderungen. Es tut weh, euren lieb gewonnenen Charakter sterben zu sehen, schürt aber auch das Feuer der Rache in euch und treibt euch an, euch erneut in den Kampf zu stürzen. Jeder Sieg schmeckt noch süßer, weil eure Schöpfung dadurch weiterleben darf.
  • Die neue Charaktererstellung bietet bis zu 16 Millionen Permutationen zur Anpassung eures Aussehens. Im Vergleich zur PS3-Version haben wir jede Menge neue Anpassungsoptionen hinzugefügt und hart daran gearbeitet, für genug Vielfalt für diejenigen zu sorgen, die an jedem einzelnen Regler herumspielen möchten. Spielt als euer Ebenbild - oder als wer ihr schon immer sein wolltet. Hier seht ihr nur ein paar der unzähligen möglichen Kombinationen.

Der Fotomodus

  • Im Fotomodus könnt ihr Waffen und Helme ein- und ausblenden oder den Charakter sogar komplett verbergen, um die Szene in den Vordergrund zu rücken. Oder vielleicht wollt ihr lieber eine Pose einnehmen oder den Gesichtsausdruck ändern, um das ultimative Selfie zu schießen? Natürlich könnt ihr auch diverse Kameraeinstellungen ändern, heran- und herauszoomen, einen körnigen Filmeffekt anwenden oder eure Freunde unscharf stellen (gemein!).
  • Übrigens sind alle Filter auch außerhalb des Fotomodus auf das normale Gameplay anwendbar. Wer den klassischen Look vorzieht, findet darunter auch einen Filter, der Helligkeit, Kontrast und Farbwerte sehr nah an das PS3-Original heranbringt.
Screenshot

Michael Sosinka News