Assassin's Creed 3

Mehr Assassinen! Infos zum Mehrspieler

Italien hat ausgedient, jetzt wird in den USA gemeuchelt. Während Sunnyboy Ezio faul in der Sonne herumliegt ist nun Connor an der Reihe mit dem Klingen kreuzen. Doch war nicht nur der Amerikaner im Blickpunkt auf der E3 sondern auch seine "Mit-Assasinen" welche sich im Mehrspieler gegenseitig das Leben nehmen.

ScreenshotZum Beispiel führt Entwickler Ubisoft mit "Assassin's Creed 3" einen neuen Modus für den Mehrspieler ein. Dieser trägt den dominaten Namen "Domination-Modus" und ist nur eine Neuerung von vielen.

Bei "Domination" ist alles gehabt wie bisher, nur müssen die agierenden Assassinen in einer Gruppe zusätzlich noch ein bestimmtes Gebiet einnehmen. Dies ist insofern wichtig, da ohne Gebiet niemand anderes angegriffen werden kann. Blöd, wenn man nicht gut aufpasst und seines verliert.Übrigens wird ein Gebiet in dem Stile erobert, wie es schon seit jeher bei Shootern der Fall ist: Eine kleine Weile in einer bestimmten Fläche stehen bleiben. Irgendwie austauschbar...

Für Fernwaffen-Fetischisten gibt es im Multiplayer zudem einen dritten Waffenslot, der mit einer Distanzwaffe belegt werden kann. Diese darf dann nach Belieben mit einem Giftpfeil ausgestattet werden, welcher je nach Wahl des Giftes verschiedene Effekte beim Opfer auslöst.

Ein Zeichen, zwei Sätze, das Ende von "Assassin’s Creed: Brotherhood". Es sind die letzten Worte von Shaun Hastings, die andeuten wo die Reise mit "Assassin’s Creed 3"“, jener Mega-Marke von Ubisoft hingeht. "Ich kenne dieses Symbol. Es ist ein Phrygischer Hut. Es steht für Freiheit...und das hier ist das Auge der Freimaurer. Die beiden Symbole kommen nur in einer Zeit vor...".

News Flo