Horrormeister Junji Ito war an Silent Hills beteiligt

Einstellung des Spiels immer bitterer

Wie der Regisseur Guillermo Del Toro mitgeteilt hat, war sogar der japanische Horror-Meister Junji Ito an dem eingestellten "Silent Hills" beteiligt.

Screenshot

Konami hat das Horrorspiel "Silent Hills" leider eingestellt und die dazugehörige "P.T."-Demo aus dem PSN-Store entfernt. Mit Hideo Kojima und dem Regisseur Guillermo Del Toro ("Pacific Rim", "Hellboy", "The Strain") waren zwei Meister ihres Fachs an dem Titel beteiligt, aber es kommt noch bitterer.

Wie jetzt Guillermo Del Toro bestätigt hat, war in "Silent Hills" ebenfalls die japanische Horror-Größe Junji Ito involviert. Er ist für zahlreiche Horror-Mangas wie "Uzumaki" und "Tomie" verantwortlich. In Japan gilt er als einer der bedeutendsten Horrorautoren der Neuzeit. Da ist es umso bedauerlicher, dass sich Konami gegen "Silent Hills" entschieden hat, da offensichtlich viele Personen beteiligt waren, die Ahnung von dem haben, was sie machen.

Offizielle Informationen fehlen noch, es arbeiten aber Hideo Kojima und Guillermo del Toro an dem Titel.

News Michael Sosinka