Termin für World of Warcraft: Shadowlands

Trailer & animierter Kurzfilm

Blizzard Entertainment hat enthüllt, wann die Erweiterung "World of Warcraft: Shadowlands" auf den Markt kommen wird.

Blizzard Entertainment hat auf der Gamescom 2020 bestätigt, dass "World of Warcraft: Shadowlands" am 27. Oktober 2020 erscheinen wird. Außerdem wurden ein passender Trailer und ein animierter Kurzfilm veröffentlicht. "Wenn sie die Schattenlande betreten, werden Azeroths Champions das Jenseits im Chaos vorfinden. Tugendhafte Seelen werden zu Unrecht in die ewige Dunkelheit des Schlunds geworfen, während die Pakte - mächtige Fraktionen, die die verschiedenen Reiche des Jenseits beherrschen - mit Zwietracht und Zerfall zu kämpfen haben, da der Zufluss der für die Schattenlande unentbehrlichen Anima unerklärlicherweise zu versiegen droht. Während ein uraltes, seit langem eingekerkertes Übel Kräfte sammelt, um seine Ketten zu sprengen, müssen Spieler sich den Weg durch die unbekannten Weiten des Jenseits bahnen, dem Pakt beitreten, der ihren eigenen Prinzipien und Zielen am besten entspricht - und schlussendlich das Gleichgewicht im Jenseits wiederherstellen," heißt es.

"In Shadowlands erkunden Spieler eins der geheimnisvollsten und am wenigsten erforschten Gebiete des Warcraft-Universums," so J. Allen Brack, Präsident von Blizzard Entertainment. "Und die Auswahl des Pakts, dem sie sich anschließen, wird eine der schwierigsten Entscheidungen, die sie je im Spiel treffen mussten - denn sie wird sich auf beinahe jeden Aspekt ihres Spielerlebnisses mit dieser Erweiterung auswirken. Wir können es kaum erwarten, zu sehen, welchen Weg die Spieler einschlagen, wenn Shadowlands diesen Oktober veröffentlicht wird."

Features von Shadowlands

  • Eine Reise in das Jenseits von Warcraft: Spieler können den Schleier zwischen den Welten passieren und ein Reich voller Wunder und Schrecken entdecken. Sie können über die glänzenden Felder der Bastion reiten, sich zwischen den gotischen Türmen von Revendreth verlieren, in der ewigen Stadt Oribos an den Scheideweg des Schicksals gelangen, und vieles mehr.
  • Ein Pakt für die Ewigkeit: In den Schattenlanden können Spieler einem von vier Pakten die Treue schwören – jeder davon mit einer einzigartigen Kampagne, eigenen Gameplay-Features und Kräften, die sie denjenigen gewähren, die sich ihrer Sache anschließen. Spieler können zwischen den tapferen Kyrianern der Bastion oder den stolzen Venthyr von Revendreth wählen, für die mächtigen Nekrolords von Maldraxxus kämpfen oder mit den wilden Nachtfae des Ardenwalds nach Erneuerung streben.
  • Sturm auf den Turm der Verdammten: Die bösartigsten aller Seelen werden in Torghast gefangen gehalten, einem schrecklichen, außerweltlichen Gefängnis, das von einem furchteinflößenden Wesen beherrscht wird, das man den Kerkermeister nennt. Diese sich ständig wandelnde Roguelike-Herausforderung steht Einzelspielern sowie Gruppen von bis zu fünf Spielern offen. Diejenigen, die sich ihren Prüfungen stellen, erhalten Materialien für runenversehene, legendäre Ausrüstungsteile ihrer Wahl.
  • Aufstieg der Todesritter: Bolvar Fordragon, der ehemalige Paladin, der einst den Helm des Lichkönigs trug, um die Geißel in Schach zu halten, will die Reihen der Todesritter aufstocken – jetzt können sich alle verbündeten Völker sowie die Pandaren ihnen anschließen. (Im Vorverkauf enthalten.)
  • Und vieles mehr … Außerdem können Spieler unter dem wachsamen Blick des Kerkermeisters den Schlund erforschen, wo die Herausforderung wächst, je länger sie verweilen. Sie können Seelenbande mit Schlüsselcharakteren ihres Pakts knüpfen, um von deren einzigartigen Fähigkeiten zu profitieren, und sich entscheiden, wie sie das Sanktum ihres Pakts in neuem Glanz erstrahlen lassen … Shadowlands ist anders als alles, was Spieler bisher in World of Warcraft erlebt haben.

Michael Sosinka News