THQ Entertainment

20 Arbeitsplätze gestrichen

Noch immer befindet sich Publisher THQ in finanziellen Schwierigkeiten und hat deshalb 20 weitere Arbeitsplätze abgebaut. Betroffen waren dieses Mal Stellen im Bereich Marketing und Produktion.

ScreenshotBestätigung der Kündigungen erfolgte von THQ-Präsident Jason Rubin selbst. Dieser hatte eine E-Mail an George Broussard, ehemaliger Gründer und CEO von 3D-Realms, versendet, die aus noch unbekannten Gründen ins Netz gelangte. Aufgrund der nötigen Umstrukturierung und finanziellen Neuausrichtung sei dieser weitere Stellenabbau notwenig gewesen, heißt es im Text. Rubin gab jedoch an, dass von den 20 gestrichenen Stellen kein Entwickler betroffen sei.

Ob und wie lange THQ noch mit seinen Finanzen Probleme haben wird, bleibt abzuwarten.

THQ

News Flo