Windows-Nutzer gehen bei Pokémon GO leer aus

Petition bereits gestartet

Millionen Spieler haben sich Pokémon GO bereits für Android und iOS heruntergeladen. Windows-Nutzern bleibt das Spiel bislang verwehrt, weshalb nun eine Petition gestartet wurde.

Screenshot

"Pokémon GO" ist das Gesprächsthema Nummer eins der letzten Tage. Jugendliche und Erwachsene laufen durch die Strassen und versuchen virtuelle Pokémon in ihrer Umgebung zu fangen und teilen ihre Erlebnisse auf den sozialen Netzwerken. Einigen Spielern bleibt das aufregende Abenteuer jedoch immer noch verwehrt.

Bislang wurde "Pokémon GO" nur für Android und iOS veröffentlicht. Folglich gehen Windows-Nutzer leer aus. Im Internet wurde jetzt eine Petition gestartet, welche die Entwickler davon überzeugen soll, das Spiel auch für diese Zielgruppe zu veröffentlichen. Es wird argumentiert, dass Windows 10 auf mehr als 81 Millionen Geräten installiert wurde und Windows Phone 8 ein populäres Smartphone-Betriebssystem sei. Mehr als 65.000 Unterschriften wurden bereits gesammelt. Man darf gespannt sein, ob sich Entwickler Niantic davon überzeugen lässt.

News Richard Nold