Ankündigung von Dragon Age 4 auf den Game Awards war nicht geplant

Wurde EA überrascht?

Hat BioWare "Dragon Age 4" auf den Game Awards 2018 enthüllt, ohne sich mit Electronic Arts abzusprechen? Dieses Gerücht wird derzeit diskutiert.

BioWare hat auf den Game Awards 2018 einen recht nichtssagenden Teaser-Trailer veröffentlicht, um darauf aufmerksam zu machen, dass sich ein neues "Dragon Age"-Spiel in der Entwicklung befindet. Allerdings wurden keine Details genannt. Das ist eigentlich ein eher ungewöhnliches Vorgehen von BioWare und vor allem von Electronic Arts.

Laut einem aktuellen Bericht von VentureBeat wurde EA von dieser Ankündigung mehr oder weniger überrumpelt und vor vollendete Tatsachen gestellt. Der Publisher plante diese Enthüllung demnach nicht. Als BioWares Director Casey Hudson am 29. November 2018 eine baldige Enthüllung andeutete, musste Electronic Arts mitziehen, heisst es. Kurz nach den Game Awards 2018 flog der EA-Chef Andrew Wilson nach Edmonton, um eine persönliche Kontrolle bei BioWare durchzuführen.

Das sagen die Insider-Quellen. Eine andere Quelle von VentureBeat behauptet nach der Veröffentlichung des Berichts jedoch, dass einige wichtige Personen innerhalb des Unternehmens durchaus etwas von den Plänen gewusst haben, auch wenn wahrscheinlich viele überrascht wurden. Der Trip von Andrew Wilson nach Edmonton war ausserdem keine Reaktion auf die "Dragon Age 4"-Enthüllung, so die alternative Quelle.

Michael Sosinka News