Doom Eternal zum Launch ohne Mod-Support

Wird vielleicht nachgereicht

"Doom Eternal" wird zum Launch keinen Mod-Support bieten, aber id Software arbeitet an der Technologie, um es später zu ermöglichen.

Screenshot

"Doom Eternal" wird keinen "SnapMap"-Editor bieten, wie wir schon wissen, und einen offiziellen Mod-Support wird es ebenfalls nicht geben. Das betrifft zumindest den Launch, denn das Feature könnte irgendwann nachgereicht werden, auch wenn id Software dafür keine Garantie geben will. So schnell wird es jedenfalls keine Mod-Unterstützung geben, aber immerhin ist sie ein langfristiges Ziel und die Entwickler arbeiten daran.

Zu dem Shooter heisst es: "Kehrt als Doom Slayer zurück, um an den Mächten der Hölle grausame Vergeltung zu üben. Ausgestattet mit brandneuen Waffen und Fähigkeiten nehmt ihr es als Schlächter zwischen den Dimensionen mit neuen und altbekannten Dämonen auf. Setzt euer Herz dabei einen Schlag aus, könnte das auch am packenden Soundtrack von Mick Gordon liegen." "Doom Eternal" wird für PC, Xbox One, PlayStation 4 und Switch erscheinen.

News Michael Sosinka