Welche Inhalte aus Destiny 2 entfernt werden

Bungie geht näher darauf ein

Am 10. November 2020 werden mehrere Inhalte aus "Destiny 2" entfernt. Sie wandern in den sogenannten "Destiny Content Vault" (oder "Destiny-Inhaltetresor").

Screenshot

Da "Destiny 2" einfach zu gross und aufgebläht geworden ist, hat Bungie bereits im Juni 2020 mitgeteilt, dass Inhalte, auch weil sie nur wenig genutzt werden, aus dem Spiel entfernt werden. Für diesen Zweck wurde der "Destiny Content Vault" eingerichtet. Allerdings sollen immer wieder Inhalte zurückgebracht werden. Jetzt hat Bungie enthüllt, auf was ab dem 10. November 2020 verzichtet werden muss.

"Nur zur Erinnerung: Wenn Jahr 4 am 10. November startet, kommen Io, Titan, Mars, Merkur und Leviathan alle in den Destiny-Inhaltetresor, um die Bühne für die Rückkehr des Kosmodroms und Europas Debüt zu räumen. Uns ist bewusst, dass es seit der Ankündigung des DITs viele Fragen darüber gab, was verschwindet und wie Spielsysteme sich entwickeln werden, um die dynamischere Natur von Destiny 2s Zukunft zu reflektieren," so Bungie.

Die Entwickler ergänzen: "Die meisten Fragen lassen sich mit dieser Faustregel beantworten: Wenn ein Zielort in den DIT wandert, dann auch seine PvE-Aktivitäten und damit verbundene Prämien. Es gibt jedoch einige Randfälle und wir wollen den Spielern glasklar alle Details darüber verraten, was bleibt und was geht, damit es keine Verwirrung gibt und sich alle vorbereiten können." Auf der offiziellen Seite gibt es eine genaue Aufzählung (in Deutsch), die zeigt, was am 10. November 2020 aus "Destiny 2" fliegen wird.

Michael Sosinka News