Crash Bandicoot 4: It's About Time ohne Mikrotransaktionen

Entwickler entkräftigt Gerücht

Der Entwickler Toys for Boy hat jetzt klargestellt, dass es in "Crash Bandicoot 4: It's About Time" keine Mikrotransaktionen geben wird.

Screenshot

Im Xbox Store wurde "Crash Bandicoot 4: It's About Time" mit In-App-Käufen gelistet, weswegen vermutet wurde, dass das Spiel Mikrotransaktionen für Skins und Co. enthalten könnte. Das hat jetzt der Entwickler Toys for Boy dementiert. "Crash Bandicoot 4: It's About Time" wird keine Mikrotransaktionen haben, heisst es. "Crash Bandicoot 4: It's About Time" wird am 2. Oktober 2020 für die Xbox One und die PlayStation 4 erscheinen.

Die Spielbeschreibung: "Neo Cortex und N. Tropy stiften schon wieder Ärger mit einem Grossangriff, der diesmal nicht nur unser Universum, sondern das ganze Multiversum treffen soll! Zum Glück sind Crash und Coco auch noch da und fest entschlossen, die vier Quantum-Masken zu vereinen, mit denen sie die Regeln der Realität verändern können. Neue Fähigkeiten? Check. Mehr spielbare Charaktere? Logisch. Andere Dimensionen? Keine Frage. Übertriebene Bosse? Klar. Abgefahren wie immer? Worauf du deine Jeans-Shorts wetten kannst. Hä? Sowas gibt's? Nicht in diesem Universum!"

Michael Sosinka News