Multiplayer des ersten Borderlands wieder verfügbar

PS3-Version ist erneut online

"Borderlands" für die PlayStation 3 kann nach dem Aus von GameSpy jetzt endlich wieder online gespielt werden, wie Gearbox Software bestätigt hat.

Screenshot

Während die PC-Version des ersten "Borderlands" nach dem Aus von GameSpy recht schnell auf das Online-System von Steam umgestellt wurde und die Umsetzung für die Xbox 360 ohnehin nicht betroffen war, mussten PS3-Besitzer leider viel länger auf die Umstellung des Online-Multiplayers warten.

Die Entwickler haben jedoch daran gearbeitet und nun kann das Shooter-Rollenspiel auf der PlayStation 3 erneut online im Koop-Part gespielt werden. Sobald ihr das nächste Mal "Borderlands" auf der PS3 startet, werdet ihr aufgefordert einen Patch herunterzuladen. Dieser integriert dann das neue Matchmaking-System. Das gilt für Nordamerika und auch Europa. In dem Patch sind zudem neue Sortieroptionen für die Freundesliste, Verbesserungen am Voice-Chat und die Fehlerbehebung an einer Trophäe enthalten.

"Borderlands" ist eines der ersten Spiele, welche die Genre First-Person-Shooter und Rollenspiel miteinander kombinieren. Zusätzlich hat das Spiel als Besonderheit einen speziellen Grafik-Stil, den die Entwickler als realistischen Comic-Lock definieren und dem Spiel eine sehr frische neue Optik verleiht. Ziel ist es den eigenen FPS-Charakter durch Quests weiter aufzubauen. Eine weitere Besonderheit ist ein KI-Waffensystem, das automatisch neue Waffen generiert und somit eine unübersehbare Anzahl an "Werkzeugen" zur Verfügung stellt.

Michael Sosinka News