Native Steam-Unterstützung für DualShock 4-Controller

Wenn man den Xbox-Controller nicht mag

Steam wird demnächst nativ den DualShock 4-Controller der PlayStation 4 unterstützen. Dritthersteller-Lösungen werden nicht mehr nötig sein.

Screenshot

Es muss ja nicht immer der Xbox-Controller sein, denn wie Valve bekannt gegeben hat, wird Steam mit einem kommenden Update den DualShock 4-Controller nativ unterstützen. Alle Buttons, das Touchpad und der Gyro-Sensor werden über Steam frei mit Funktionen belegbar sein. Man wird demnach nicht auf einzelne Spiele oder Dritthersteller-Lösungen angewiesen sein, da die Änderungen am Steam-Client vorgenommen werden.

Der PS4-Controller wird demnach direkt über die Steam-Controller-API angesteuert. Gewisse Überschneidungen mit dem Steam-Controller haben die Implementierung vereinfacht, heißt es. Zukünftig sollen noch weitere Gamepads von der Steam-API unterstützt werden.

Steam ist die aktuell größte Plattform für Download-Titel im Bereich PC-Gaming. Die von Valve betreute Plattform betreut sowohl die Valve eigenen Titel als auch die Angebote von immer mehr Drittherstellern, wie z.B. Electronic Arts.

News Michael Sosinka