Yakuza: Like a Dragon, Fortsetzung ist bereits in Produktion

Dieses Mal ohne Serien-Gründer Toshihiro Nagoshi

"Yakuza: Like a Dragon" wahr wohl eine der grössten Überraschungen des letzten Spielejahres. Der Mix aus klassischem "Yakuza"-Spass und einem neuen, runden-basierten Kampfsystem konnte sowohl Spieler als auch Presse überzeugen. Es wundert also nicht, dass Sega derzeit fleissig an einer Fortsetzung arbeitet. Gleichzeitig verkündete man aber auch den Abgang des "Yakuza"-Erfinders Toshihiro Nagoshi von Sega.

Das Studio hinter den erfolgreichen "Yakuza"-Spielen Ryu Ga Gotoku Studio feiert dieses Jahr sein zehntes Jubiläum. Diesen Meilenstein feiert Gründer Toshihiro Nagoshi zwar noch mit, trotzdem tritt er von seiner Zusammenarbeit mit Sega und als Kopf des Studios jetzt zurück. Ebenso geht Produzent Daisuke Sato seinen eigenen Weg und überlässt die Führung des Studios in den Händen von Masayoshi Yokoyama. Trotz des Führungswechsels bleibt das Studio damit in den Händen erfahrener "Yakuza"-Entwicklern. Diese sind derzeit bereits mit der Produktion eines Nachfolgers zu "Yakuza: Like a Dragon" beschäftigt, mehr Informationen zum neuen Spiel gibt es derzeit allerdings noch nicht.

Joel Kogler News