Xbox soll Ultrawide-Monitore unterstützen

Samsung macht Druck

Ultrawide-Monitore werden von den aktuellen Konsolen nicht unterstützt. Microsoft und Samsung befinden sich offenbar in Gesprächen.

Screenshot

Ultrawide-Monitore (21:9 und 32:9) sind bei PC-Spielern immer beliebter, aber weder die Xbox One noch die PlayStation 4 unterstützen diese Hardware. Da muss man leider mit schwarzen Balken spielen. Das passt Samsung offenbar gar nicht, weswegen Überzeugungsarbeit bei Microsoft geleistet wird.

"Wir drängen drauf, wir reden miteinander," sagte ein Vertreter von Samsung gegenüber der Seite "PCGamesN" in Bezug auf den Ultrawide-Support für Microsofts Xbox. Es kann also gut sein, dass demnächst etwas passieren wird. Vor allem im Hinblick auf die Xbox Series X wäre das ein gutes Feature. Für die Xbox One ist das vielleicht schon etwas zu spät.

"Xbox One" ist die aktuelle Spielekonsole aus dem Hause Microsoft. 2014 wurde die One, die später durch die kleinere One S abgelöst wurde mit dem leistungsstärkeren Nachfolger "Xbox One X" ergänzt. Die One X stellt derzeit die Leistungs-Spitze der aktuellen Konsolengeneration dar.

Michael Sosinka News