WRC E-Sports: Der Gewinner steht fest

Lohan NEXL Blanc zum zweiten Mal Weltmeister

Nach einer intensiven Saison mit zwölf Qualifikations-Herausforderungen von Januar bis August wurde der französische Fahrer Lohan „NEXL“ Blanc (20) zum zweiten Mal als WRC E-Sport-Weltmeister gekrönt. 2017 hatte er sich das erste Mal den Titel sichern können.

Während des von WRC Promoter und Bigben ausgerichteten Finales traten neun der besten Fahrer der Welt am letzten Wochenende im Rahmen der Wales Rally GB gegeneinander an: im ersten E-Sport-Event, das parallel zu einem offiziellen Echtwelt-Wettbewerb stattfindet. Die WRC E-Sports wurde live von einer grandiosen Bühne in Llandudno übertragen – mit Becs Williams, der offiziellen WRC+ All Live-Kommentatorin und René Butler, E-Sport-Caster. Die Spieler traten im kürzlich erschienenen "WRC 8" gegeneinander an, dem offiziellen Videospiel der FIA World Rally Championship, und genossen dank der von den Firmen Playseat, Thrustmaster, NVIDIA und Nacon gestellten Simulatoren optimale Wettbewerbsbedingungen. Neben dem eigentlichen Wettbewerb fuhren sie auch auf einigen der Special Stages des Spiels.

Die Saison wurde mit sechs gewonnenen Runden und zehn Podiumsplätzen von dem Finnen Mika „Mihalo“ Laitinen dominiert, der sich letzten Endes aber mit dem 5. Platz zufriedengeben musste – 11 Sekunden hinter dem Viertplatzierten Dylan „NOEL“ Noel. Die acht Special Stages der Qualifikation wurden von Nexl (`37’37,775) gewonnen, der sich gegen den Gewinner von 2018, Jon Armstrong (+23s), durchsetzte. Zu den beiden stießen im großen Finale Peter „Subee203“ Suborits und „RC Noel“.

Ergebnisse der Qualifikations-Herausforderung

NEXL, der einzige Spieler, der sich vier Jahre in Folge für das Finale qualifizieren konnte, brillierte auch im großen Finale, das aus vier Special Stages bestand – trotz einer Strafe in der ersten Runde (9 Sekunden für das Überqueren der Ziellinie abseits der Strecke). In den zwei folgenden, sehr langen Special Stages, konnte er die verlorene Zeit hereinfahren und sich klar von Jon Armstrong (+18s) sowie Subee (+01min02) absetzen, um die WRC E-Sports ein zweites Mal für sich zu entscheiden.

Ergebnisse des großen Finales

TX3_NEXL, der einen von der Hyundai Motor Company gestellten Hyundai i20 im Wert von €20'000 gewann, erhielt die Schlüssel des Fahrzeugs von Scott Noh, President von Hyundai Motorsport, persönlich.

Im letzten Jahr konnte der Franzose sich nicht unter den besten Vier platzieren, obwohl er den Titel in 2017 mit einem Controller gewonnen hatte. „Ich musste auf das Lenkrad umsteigen, da ich mit dem Controller nicht mit den anderen mithalten konnte“, kommentierte er. „Ich musste mich daran gewöhnen, auf diese Weise zu fahren. Ich habe viel trainiert und fahre mit ihm nun besser und besser. Nach dem letzten Jahr ist das das perfekte Comeback!“

Der Fahrer mit der besten Brenig-Zeit, der Ungar Peter „Subee203“ Suborits, erreichte in der Gesamtwertung den dritten Rang vor dem Franzosen Dylan „Noel“ Noël.

Roger News