The Dark Pictures: Man of Medan über eine Million Mal verkauft

Die Anthology ist ein schwieriges Vorhaben

Das Horrorspiel "The Dark Pictures: Man of Medan" hat sich gut verkauft und Bandai Namco Entertainment sieht viel Potential in der Serie.

Screenshot

Das Horrorspiel "The Dark Pictures: Man of Medan" hat sich über eine Million Mal verkauft, was durchaus ordentlich ist. Aber laut Bandai Namcos Hervé Hoerdt ist die geplante Anthology dennoch ein schwieriges Vorhaben. "The Dark Pictures: Little Hope" wird am 30. Oktober 2020 für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4 erscheinen.

"Es ist schwierig, den Leuten verständlich zu machen, dass es sich um eine Anthologie handelt, wenn man nur einen Titel hat. Deshalb freuen wir uns so sehr auf die Veröffentlichung des zweiten Teils und sind dann in der Lage, potenzielle neue Ausgaben zu besprechen, denn man muss diese Anthologie-Formulierung untermauern. Anthologie bedeutet nichts, wenn man nur eine Schachtel im Regal oder ein digitales Spiel in der Bibliothek hat. Mit jedem Teil wird das Publikum wachsen," so Hervé Hoerdt.

Er ergänzte: "In dieser Serie stecken viele Ambitionen. Es gibt einige Regionen, in denen wir glauben, dass wir noch mehr Fans zufrieden stellen können, nämlich in den USA und in Asien. Ich denke, es gibt Raum für Wachstum. Die Qualität der Ausführung und die Erfahrung sowie das Genre lassen uns glauben, dass noch mehr Potenzial vorhanden ist."

Michael Sosinka News