PES 2017 setzt auf Brasilien

Konami gibt Partnerschaft bekannt

Für "Pro Evolution Soccer 2017" hat Konami ein Abkommen mit dem nationalen Fußballverband von Brasilien bekannt gegeben.

Screenshot

Konami hat den Abschluss eines exklusiven Abkommens mit dem nationalen Fußballverband Brasiliens bekannt gegeben, der Confederação Brasileira de Futebol (CBF). Damit kommen die Spieler in den Genuss eines der bekanntesten Turniere Brasiliens, des Campeonato Brasileiro, welches nur in "PES 2017" verfügbar sein wird.

Zum fünften Mal in Folge wurden 20 brasilianische Teams der Campeonato Brasileiro Série A (Série A) ins Spiel integriert. Die in "PES 2017" enthaltenen brasilianischen Klubs der Serie A: América Mineiro, Atlético Mineiro, Atlético Paranaense, Botafogo, Chapecoense, Corinthians, Coritiba, Cruzeiro, Figueirense, Flamengo, Fluminense, Grêmio, Internacional, Palmeiras, Ponte Preta, Santa Cruz, Santos FC, São Paulo FC, Sport Recife und Vitória FC.

"PES 2017" bietet zudem die bekanntesten Stadien Brasiliens: Estádio do Maracanã, Arena Corinthians, Estádio Cícero Pompeu de Toledo (Morumbi), Estádio do Mineirão, Estádio Beira-Rio und Estádio Urbano Caldeira (Vila Belmiro). "PES 2017" wird am 15. September 2016 für PC, Xbox 360, Xbox One, PlayStation 3 und PlayStation 4 erscheinen.

News Michael Sosinka