Morgen neues Update für Monster Hunter: World

Mit Elder-Dragon Lunastra

Capcom wird morgen ein kostenloses Update für "Monster Hunter: World" veröffentlichen, das mit Lunastra einen mächtigen Gegner bereithält.

Capcom wird am 31. Mai 2018 das kostenlose Update 4.00 (PS4) bzw 4.0.0.0 (Xbox One) für "Monster Hunter: World" veröffentlichen. Der Download wird zwischen 550 und 570 MB gross sein. Enthalten ist der weibliche Drachenälteste Lunastra. Wer Lunastra zur Stecke bringt, kann brandneue Ausrüstung für den eigenen Jäger und Palico schmieden. Ausserdem darf man sich auf den Lebensretter-Mantel freuen, der Schaden von kraftvollen Angriffen durch automatisches Ausweichen negiert.

Wichtige Erweiterungen und Änderungen

  • Jagst du ein Gehärtetes Monster oder brichst eines seiner Teile, entdeckst du fortan Untersuchungen für Gehärtete Monster.
  • Du kannst jetzt die Farbe von Rüstungsteilen und Dekorrüstungsteilen an allen Objekttruhen in Astera (Ausnahme: Trainingsbereich) und der Forschungsbasis ändern.
  • Es ist jetzt einfacher, das Poogie erfolgreich zu streicheln.
  • Die Kamera wird nicht mehr zwangsweise von Spähkäfern beeinflusst, wenn du am Beginn einer Quest im Lager ankommst.
  • Die Bedingungen für die Trophäe "Doktor der Monsterologie" wurden aktualisiert und enthalten nicht länger Monster aus kostenlosen Updates.
  • Dank dieser Designänderung kannst du die Trophäe jetzt freischalten, indem du mit der Ökologischen Forschung sprichst, wenn du die Forschungsstufen aller Originalmonster maximiert hast.

Mit dem Update auf Version 3.00 haben wir die folgenden Änderungen vorgenommen – wir bitten die späte Bekanntmachung zu entschuldigen!

  • Männliche Charaktere (oder Rüstungen, die dich wie einen männlichen Charakter aussehen lassen) nutzen jetzt Ryus Stimme aus Street Fighter V, wenn sie die Gesten Shoryuken oder Hadoken ausführen. Weibliche Charaktere hingegen (oder Rüstungen, die dich wie einen weiblichen Charakter aussehen lassen) nutzen Sakuras Stimme aus Street Fighter V.

Fehlerbehebungen

  • Das Problem der neuen Gildenkartenbeleuchtung, die mit Ver. 2.00 eingeführt wurde und das Aussehen des Charakters betroffen hat, wurde gelöst – die aktuelle Beleuchtung ähnelt der von vor Ver. 1.06.
  • Es wurde ein Fehler behoben, bei dem nur Medaillen, nicht Trophäen, freigeschaltet wurden, wenn das Spiel die Freischaltung von Medaillen und Trophäen auf dem Ergebnisbildschirm verarbeitet hat. Mit dieser Fehlerkorrektur werden Trophäen nachträglich auf dem nächsten Ergebnisbildschirm freigeschaltet, wenn bislang nur die entsprechende Medaille freigeschaltet wurde.
  • Es wurde ein Fehler behoben, bei dem die Zwischensequenz über das gebrochene Horn der Kulve Taroth unterbrochen wurde und die Belagerung nicht abgeschlossen werden konnte, wenn die Hörner der Kulve Taroth zur gleichen Zeit Schaden genommen haben und so komplett abgebrochen wurden.
  • Es wurde ein Fehler behoben, bei dem die Kulve Taroth in einer Angriffsphase im 1. Gebiet steckenblieb und nicht ins nächste Gebiet ging, wodurch die Belagerung nicht erfolgreich beendet werden konnte.
  • Es wurde ein Fehler behoben, bei dem die Kulve-Taroth-Belagerung beendet wurde, wenn ein Mitglied der Belagerung zu einer anderen Quest, Expedition oder ins Trainingsgebiet gegangen ist. Jetzt ist es möglich, die Belagerung fortzusetzen.
  • Es wurde ein Fehler behoben, bei dem in der Quest "Festmahl im Erdenen Saal" die Kampfmusik über der Questabschluss-Musik des Spiels gespielt wurde, wenn du im Zelt deine Jägernotizen in dem Moment geöffnet hast, als die Hörner der Kulve Taroth komplett gebrochen wurden.
  • Es wurden einige Fehler behoben, bei denen es an einigen Orten zu Problemen mit der Umgebung kam.
  • Es wurde ein Fehler behoben, bei dem ein Spieler einen unendlichen Buff erlangen konnte, wenn er unter bestimmten Bedingungen einen Weitsicht-Hieb erfolgreich ausgeführt hat.
  • Es wurde ein Fehler behoben, bei dem du eine Superverstärkte Elemententladung der Energieklinge in eine Verstärkte Elemententladung überleiten konntest. Dies war nicht beabsichtigt und wurde mit Hinblick auf die Spielbalance entfernt.
  • Es wurde ein Fehler behoben, der dem Spieler erlaubt hat, in eine andere Richtung als das Fadenkreuz zu sehen, kurz bevor Wyvernherz abgefeuert wurde.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den die Gastodon Spieler in ihrem Gebiet sehen konnten, selbst wenn diese einen Ghillie-Mantel getragen oder sich in Büschen versteckt haben.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem Gesten ausgeführt werden konnten, wenn man von einer der fünf elementbasierten Pestarten, Explosionspest oder Blutung betroffen war, nicht aber, wenn man vergiftet oder vom Miasma betroffen war.
  • Es wurde ein Fehler behoben, bei dem Nahrungsfähigkeiten für deinen Palico nicht berücksichtigt wurden, wenn du als Gast einer Quest beigetreten bist, nachdem du in der Basis gegessen hast.
  • Es wurde ein Fehler behoben, bei dem die Beleuchtung der beiden Pistolen in der Geste "Devil May Cry Doppelknarren" nicht richtig umgesetzt wurde, wodurch sie ausgesehen haben, als würden sie schweben.
  • Es wurde ein Fehler behoben, bei dem der Ältestensiegel-Wert für die Waffe Taroth-Brecher "Vaal" auf "(–)" gesetzt wurde. Dies wurde jetzt zu "Mittel" geändert.
  • Aufgrund eines Datenfehlers waren die Parameter des Taroth-Starkarm "Rathalos" (Seltenheit 7) die gleichen wie die von Goldschneider "Rathalos" (Seltenheit 6) in allen Belangen ausser der Zahl der Augmentationsplätze. Der Taroth-Starkarm "Rathalos" wurde auf die folgenden Wert aktualisiert:
    • Elementwert: Feuer 12 > Feuer 18
    • Affinität: 20 > 30
  • Aufgrund eines Datenfehlers hatte der F Lavasioth-Helm α die gleichen Elementwiderstand-Werte wie der F Uragaan-Helm α. Der F Lavasioth-Helm α wurde auf die folgenden Werte aktualisiert:
    • Feuerwiderstand: 4 > 3
    • Wasserwiderstand: -3 > -3
    • Donnerwiderstand: 1 > -1
    • Eiswiderstand: -2 > 1
    • Drachenwiderstand: -2 > 3
  • Die F-Azurstern-Rüstungsteile hatten von Ver. 2.00 an versehentlich die Seltenheit 2. Diese wurde wieder zurück auf Seltenheit 3 geändert.
  • Es wurde ein Fehler behoben, bei dem der während der Charaktererstellung ausgewählte Bart eines weiblichen Charakters nicht angezeigt wurde, wenn das Rüstungsset "Kulve Taroth β" ausgerüstet wurde.
  • Die folgenden Fehler zum Aussehen von Rüstungsteilen wurden korrigiert.
    • Einige Darstellungsfehler die weibliche AzursternGebieterRüstung α betreffend wurden korrigiert.
    • Einige Darstellungsfehler die weiblichen Rüstungsteile Rathalos-Hüftring β und RathalosseelenHüftring β betreffend wurden korrigiert.
    • Einige Darstellungsfehler die weiblichen Vaal-Hazak-Armschienen α betreffend wurden korrigiert.
    • Bei den folgenden weiblichen Rüstungsteilen ist jetzt weniger Haar zu sehen: Xeno'jiiva-Kopfschutz α und β, Vaal-Hazak-Helm α, Jyura-Helm α und Blüten-Kopfschutz α.
    • Bei den folgenden männlichen Rüstungsteilen ist jetzt weniger Haar zu sehen: Schmetterling-Vertex (niedrigrangig, α und β) und Kirin-Horn α.
News Michael Sosinka