Minecraft

Nächstes Update: Dorfbewohner-KI und Mod-Support

Der Puzzle-Hit "Minecraft" ist offiziell veröffentlicht und schlug bereits in der Beta ordentlich zu. Da noch nicht alle Inhalte implementiert sind, die Erfinder Markus Persson - kurz: Notch - geplant hatten, arbeitet man an "Minecraft" weiter, solange sich das Spiel verkauft.

So die Aussage von Notch in einem Interview mit ign.com. Der Erfinder Markus ScreenshotPersson arbeitet auch nach dem Release von "Minecraft" weiter am Indie-Hit, solange es sich verkaufen wird. Bereits vor dem Release von Version 1.0.0 kündigte er an, dass es einige Inhalte des Spiels nicht in diese Version geschafft hätten - diese möchte er jedoch in einem der kommenden Patches unterbringen.

Zwar gibt es laut Notch noch keinen Zeitplan für den verbesserten Mod-Support oder Dorfbewohner-KI, aber laut dem Interview habe man jetzt einen KI-Spezialisten eingestellt, um den sich die Teams von "Minecraft" und dem zukünftigen "Scrolls" schon streiten. 

Welche Updates und Änderungen sollten eurer Meinung nach noch in "Minecraft" eingebaut werden? Was wünscht ihr euch? 

Minecraft ist ein Phänomen. Klötzengrafik mit beinahe unbegrenzten kreativen Möglichkeiten besiegt seit dem Release oftmals Hochglanzspiele.

News Sharlet