Maneater auf Xbox Series X ein besseres Erlebnis

Entwickler von SSD begeistert

Das Action-Rollenspiel "Maneater" soll auf den Next-Gen-Konsolen ein besseres Erlebnis liefern. Dafür sorgt zum Beispiel die SSD.

Screenshot

Tripwire Interactive hat sich zur Xbox Series X-Version des Action-Rollenspiels "Maneater" geäussert und man zeigt sich vor allem von der SSD angetan. Der Product-Director David Amata sagte: "Die Geschwindigkeit der SSD in der Xbox Series X darf nicht unterschätzt werden. Sie hat uns die Freiheit gegeben, die Welt von Maneater visuell noch beeindruckender zu gestalten, sie hat uns geholfen, die Ladezeiten zu verkürzen, und sie hat sogar dazu beigetragen, die Zeichenentfernung zu erhöhen."

Raytracing ist aber auch nicht schlecht: "Die Einführung des Raytracings in Maneater war für uns ein enormer Aufwand bei der Priorisierung von Features für das Next-Gen-Upgrade. Wir sind unglaublich stolz auf die erstaunliche Wassersimulation in Maneater. Raytracing-Reflexionen und -Lichtbrechungen (über ein Update nach dem Launch) fügen wirklich eine weitere Ebene hinzu, um das Wasser noch naturgetreuer erscheinen zu lassen."

"Die Kombination aus technischen und visuellen Verbesserungen wird das Gesamterlebnis von Maneater noch fesselnder gestalten, als es ohnehin schon ist. Die Zeichenentfernung ist grösser, die Ladezeiten kürzer, das Licht verhält sich auf ganz neue Art und Weise sowie vieles mehr," so David Amata weiter. Das Interview wurde mit XboxWire geführt, aber man kann davon ausgehen, dass sich die Aussagen auch auf die PlayStation 5 übertragen lassen. Das kostenlose Next-Gen-Upgrade von "Maneater" wird zum jeweiligen Launch der Konsolen verfügbar sein.

Michael Sosinka News