EA SPORTS FIFA 23: Der Soundtrack

Rapperin Eunique, deutsche Künstlerin ist Teil des Soundtracks

Electronic Arts hat heute den offiziellen Soundtrack zu "EA SPORTS FIFA 23" enthüllt und die Beats und Rhythmen bekanntgegeben, die die FIFA-Fans durch das umfangreichste FIFA-Spielerlebnis aller Zeiten begleiten werden. Mit Rapperin Eunique ist auch in diesem Jahr eine deutsche Künstlerin Teil des Soundtracks.

Screenshot

Mit ihrem kürzlich veröffentlichtem Song "Man Nennt Mich" tritt die Hamburgerin die Nachfolge von badmómzjay und anderen bekannten Namen wie Kraftklub und Marteria an und reiht sich damit als nächste deutsche Artist in die Historie der FIFA-Soundtracks.

Der "FIFA 23"-Soundtrack umfasst mehr als 100 Songs der unterschiedlichsten Artists, sprengt Genre-Grenzen und vereint Musikerinnen und Musiker aus aller Welt. Mit dabei sind diverse globale Künstler:innen wie Bad Bunny, Jack Harlow oder Yeah Yeah Yeahs, sowie Newcomer wie Baby Tate, Ibeyi oder Pheelz. Die umfangreiche Track-Liste spiegelt den vielseitigen Charakter des Fußballs perfekt wider.

"Der diesjährige Soundtrack zeigt mit Sounds aus allen Ecken der Erde, wie sehr die Welt das Spiel liebt. Wir möchten mit der Musik die Bedeutung unserer globalen Fußball-Community unterstreichen, und es freut uns außerordentlich, in Zusammenarbeit mit dieser unglaublichen Gruppe von Artists die Songs und die Hymnen für das bislang umfangreichste FIFA liefern zu können.“

Raphaella Lima, Global Music Marketing Director bei EA

Der Menü-Soundtrack begrüßt die Fans in "FIFA 23" mit 57 frischen Melodien von Publikumslieblingen wie FKA Twigs, Flume, MILKBLOOD, Phoenix, Sampa The Great, ODESZA und anderen. Die Playlist präsentiert eine enorme Bandbreite an Sounds, vom angolanischen Popstar PONGO bis hin zu den britischen Alternative-Hip-Hop-Stars Gorillaz und darüber hinaus.

Der diesjährige "VOLTA FOOTBALL"-Soundtrack fängt mit Beats von Nas, Denzel Curry, Quevedo, Remi Wolf und anderen das authentische und verwegene Feeling des Straßenfußballs ein. Die sorgfältig zusammengestellte Mischung aus Hip-Hop, Alternative, Electronic Dance und Pop-Musik versetzt die Fans mitten hinein in den ruppigen Straßenfußball.

Screenshot

Screenshot

Roger News