In Diablo 4 muss man PvP-Kämpfen zustimmen

Keine unerwarteten Angriffe

Blizzard Entertainment will bei den PvP-Kämpfen in "Diablo 4" für möglichst wenig Frust sorgen. Deswegen muss man sich dafür bereiterklären.

Screenshot

"Diablo 4" wird bekanntlich auch PvP-Kämpfe haben und es wird Gebiete geben, in denen man auf feindlich gesinnte Spieler treffen kann. Allerdings sieht es danach aus, als ob es keine Angriffe geben wird, wenn man sie nicht erwartet. Man muss einem Kampf zustimmen.

Der Lead-Game-Designer Jesse McCree sagte dazu: "Wir wollen, dass PVP Opt-In ist. Es macht keinen Spass, angegriffen zu werden, wenn man es am wenigsten erwartet. Es wird einige Bedingungen für die Teilnahme geben, aber wir arbeiten daran, diese herauszufinden. Ich will nicht, dass du jemanden mit verrückter Ausrüstung triffst, der dich im Vorbeigehen erledigt."

Michael Sosinka News