Frank Pearce verlässt Blizzard

Einer der drei Co-Founder

Frank Pearce, einer der drei Co-Founder von Blizzard Entertainment, verlässt das Studio. Es wurde im Jahr 1991 als Silicon & Synapse gegründet.

Screenshot

Frank Pearce hat seinen Rücktritt bei Blizzard Entertainment angekündigt, das er im Jahr 1991 zusammen mit Allen Adham und Mike Morhaime gründet hat (damals Silicon & Synapse). In seinem Statement schreibt er: "Die Zeit für mich ist gekommen, von Blizzard Abschied zu nehmen, und den Stab an die nächste Generation abzugeben. Vor über 28 Jahren began meine Reise als Teil der Blizzard-Community. Allen bot mir eine Gelegenheit an, ihm und Mike in ihrem Abenteuer und Traum zu folgen, Videospiele zu erschaffen. Videospiele waren eine Leidenschaft, die wir alle teilten, und ich hatte nur einen Hauch von Hoffnung, dass ich eines Tages die Gelegenheit erhalten würde, selbst welche zu machen. Die Entscheidung fiel mir leicht. Ich hatte nicht die Möglichkeit, im Internet nach Hilfe zu suchen, um diesen Pfad einzuschlagen. Allen’s Angebot war die beste und vielleicht einzige Chance, die ich je bekäme. Rückblickend weiss ich jetzt, wie unglaublich glücklich ich mich schätzen kann, ein Teil von dem gewesen zu sein, was Blizzard geworden ist."

Er ergänzt: "Meine Zeit bei Blizzard umfasst meine ganze Karriere und mein Leben als Erwachsener. Ich habe unzählige schöne Erinnerungen. Mit den besten Entwicklern der Welt an den besten Franchises der Welt zu arbeiten, sticht dabei besonders heraus. Noch stärker sind die Erinnerungen an unsere erste Blizzcon, wo wir die besondere Bedeutung von Menschen und Communities verstanden, die für unsere Spieler zu Teilen der Erfahrung geworden sind. Worte können nicht ausdrücken, wie dankbar ich bin, Teil von Blizzard, unseren Spielen, unseren Kollegen und besonders unserer Community gewesen zu sein. Vor Blizzard hatte ich Mühe, einen Ort zu finden, dem ich mich zugehörig fühlte. Jetzt weiss ich, ich habe immer einen Platz, so wie viele andere Leute. Danke, euch allen, dass ihr mir dieses Gefühl von Zugehörigkeit gegeben habt, das ich als Person brauche."

"Ich weiss, dass die Zukunft von Blizzard unter ihrer Führung fantastisch sein wird. Es sind viele spannende Initiativen in Arbeit, und ich kann es kaum erwarten, die Endergebnisse zu sehen. Alles, was ich bei Blizzard getan habe, wurde durch meine Leidenschaft angetrieben. Für eine lange Zeit habe ich sehr hart und sehr leidenschaftlich gearbeitet. Jetzt ist es für mich an der Zeit, zu reflektieren und mir zu überlegen, was als nächstes kommt. Ich möchte mehr Zeit aktiv in der Natur verbringen. Ich würde gerne ein Instrument lernen. Ich hoffe, mehr Zeit in Aspekte meines Lebens zu investieren, die in der Vergangenheit vielleicht zu kurz kamen. Eins ist sicher, ich werde weiterhin ein Teil der Blizzard Familie sein. Mein Wunsch und meine Hoffnung für euch alle ist, dass ihr weiterhin die Blizzard Werte lebt, und dass ihr freundlich und respektvoll zueinander seid, während ihr Abenteuer in zukünftigen Werken von Blizzard erlebt. Blizzard ist ein besonderer Ort und eine besondere Community, und jeder mit dem ihr interagiert ist wichtig für die Reise von Blizzard in die Zukunft. Danke euch allen für die wundervolle Zeit, die ich geniessen konnte und danke im voraus für die grossartige Zukunft die wir teilen werden," so seine Worte.

Michael Sosinka News