Geheime Cutscene in Metal Gear Solid 5 freigeschaltet

Konami weiss nicht warum [Update: Grund gefunden]

Im "Forward Operating Base"-Multiplayer-Modus von "Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain" wurde eine geheime Cutscene freigeschaltet.

Update vom 14. Februar 2018: Konami hat den Grund für die fälschlicherweise ausgelöste Cutscene in "Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain" gefunden. Den Servern wurden falsche Daten gesendet. "Wir haben während der heutigen Serverwartung eine Reihe von Maßnahmen ergriffen, um dieses Problem zu beheben und zu verhindern, dass es in Zukunft nochmals auftritt. Wir entschuldigen uns bei allen unseren Spielern und danken ihnen nochmals für ihre Geduld," so das Statement.

News vom 6. Februar 2018: In der PC-Version von "Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain" wurde eine geheime Cutscene freigeschaltet und Konami kann sich nicht erklären, warum das geschehen ist. Sie soll nur freigeschaltet werden, wenn alle Spieler ihre Atombomben im "Forward Operating Base"-Multiplayer-Modus entschärfen, was jedoch nicht passiert ist.

Konami will jetzt Nachforschungen anstellen und entschuldigt sich bei den Spielern. Es werden allerdings schon Vermutungen geäussert, dass es sich dabei um eine Marketing-Massnahme für den baldigen Release von "Metal Gear Survive" handeln könnte. Wahrscheinlicher ist jedoch ein Bug. Ihr könnt euch das Video in der News anschauen.

Im Zuge der "Video Spiel Awards 2012" wurde unter anderem das neue Actionspiel "The Phantom Pain" enthüllt. Bislang ist noch nicht bekannt, was den Spieler erwarten wird. Jedoch stehen auf jeden Fall große Explosionen auf dem Plan!

News Michael Sosinka