Hi-Rez splittet Entwicklung in drei Studios auf

Output soll erhöht werden

Die Hi-Rez Studios teilen ihre Entwicklung über drei verschiedene Studios auf. Das soll für zahlreiche Vorteile sorgen.

Screenshot

Die Hi-Rez Studios haben ihre Entwicklungsarbeit auf drei einzelne Studios aufgesplittet, wie jetzt bestätigt wurde. Dabei handelt es sich um Titan Forge Games (arbeitet an "Smite"), Evil Mojo Games ("Paladins") und Heroic Leap Games ("Realm Royale"). Jedes Studio heuert zusätzliches Personal an, um den Output zu erhöhen. Chris Larson, bisher der Executive Producer von "Smite" und "Paladins", wird die drei Teams als General Manager für First-Party-Studios leiten.

"Die Gründung von Titan Forge, Heroic Leap und Evil Mojo als eigenständige Studios ermöglicht es jedem unserer Entwicklungsteams, ihr maximales Potenzial auszuschöpfen und sich voll und ganz auf die individuellen Spieler-Communities zu konzentrieren. Wir betrachten den Spielbetrieb als Marathon, nicht als Sprint. Unsere Spiele sind so konzipiert, dass sie über viele Jahre hinweg nahezu konstante Updates bieten. Indem wir jedem grossen Spiel ein eigenes Studio und eine eigene Identität geben, ermöglichen wir es ihnen, ihr eigenes Schicksal zu kontrollieren und sich ausschliesslich auf ihre Spieler-Communities zu konzentrieren, während sie gleichzeitig Zugang zu unseren führenden Shared-Publishing-Services haben," so Chris Larson.

Michael Sosinka News