Black Isle hat ebenfalls an einem Fallout 3 in 3D gearbeitet

Bisher unbekannte Details

Wir kennen nur Bethesdas "Fallout 3", doch Black Isle hat einst ebenfalls an einem "Fallout 3" gearbeitet. Es sollte ebenfalls eine 3D-Engine bekommen.

Screenshot

Noch bevor Behesda "Fallout 3" veröffentlichte, arbeitete Black Isle ebenfalls an einem "Fallout 3". Wie Obsidians CEO Feargus Urquhart verraten hat, hatte man damals zwei Optionen: Ein weiteres "Fallout" aus der Vogel-Perspektive (vom Codenamen "Van Buren" habt ihr vielleicht schon gehört) oder ein Ableger in 3D.

Laut Feargus Urquhart wollte man von einer 2D- zu einer 3D-Engine wechseln. Die Arbeiten an einer 3D-Technologie namens NDL haben sogar schon begonnen. Allerdings geriet der Publisher Interplay zu der Zeit in finanzielle Schwierigkeiten und aus dem "Fallout"-Projekt wurde "Icewind Dale". Die NDL-Technologie wurde an Gamebryo verkauft und später von Bethesdas "Fallout 3" verwendet.

Fallout 3 den Spieler erneut in eine Postapokalyptische Welt. Entwickelt wurde das Spiel von den Bethesda-Studios für PC, Xbox 360 und PlayStation 3 und ist bereits im Handel erhältlich.

Michael Sosinka News
ege