4A Games arbeitet nicht nur an einem VR-Spiel

zweites Projekt könnte neues Metro sein

4A Games arbeitet an zwei Spielen. Neben dem VR-Titel "Arktika.1" könnte sich ein neues "Metro" in der Entwicklung befinden.

Screenshot

4A Games hat zuletzt den VR-Titel "Arktika.1" für Oculus Rift angekündigt, aber viele Fans der "Metro"-Reihe waren enttäuscht darüber, da sie sich lieber einen Nachfolger zu "Metro 2033" und "Metro: Last Light" gewünscht hätten. 4A Games kann die Gemüter immerhin beruhigen.

Der Creative Director Andriy "Prof" Prokhorov hat sich auf der offiziellen Seite folgendermaßen zu der Enttäuschung einiger Spieler geäußert: "Vielleicht bevorzugst du traditionelle PC- und Konsolen-Spiele und vielleicht hast du gehofft, dass wir etwas anderes ankündigen. Lasst mich das nochmals sagen, Arktika.1 ist nur eins von zwei Projekten, die momentan in der Entwicklung sind." Damit könnte der gute Mann ein neues "Metro"-Spiel angedeutet haben.

Eine Sammlung aus den Spielen "Metro 2033" und "Metro: Last Light" sowie allen bisher veröffentlichten Download-Inhalten. Als Vorlage für die Spielgeschichte dienen die Bücher des russischen Autors Dmitri Glukhovski.

News Michael Sosinka