Medal of Honor: Pacific Assault

Neuer Patch

Heute wurde wieder ein neuer Patch zum Action-Titel "Medal of Honor: Pacific Assault" seitens Electronic Arts veröffentlicht.

Welche genauen Änderungen das neue Update bringt, ist im Moment noch nicht bekannt. Trotzdem sollten alle, die Probleme mit dem Titel haben, den Fix einmal ausprobieren.

Ihr findet den knapp 134 MB großen Download des Updates bei den Links.

Update
Hier die fehlende Liste der Bugfixes:

Patch 2 enthält alle früheren Patches inklusive Patch 1

Einige Einzelspielerlevel sind modifiziert worden, um den Gesamteindruck zu verbessern.
Verschiedene crash exploits sind behoben worden.
Die Server Passwörter funktionieren nun so, wie beabsichtigt.
Spieler mit negativen Bonuspunkten können nun auch auf gerankten Servern spielen.
Die Klassenrestriktionen können durch ein Beibehalten der Klasse beim Wechseln nicht mehr umgangen werden.
Ein Ammo Tech Weapons exploit wurde behoben.
Spieler können keine geblockten Waffen mehr benutzen.
Nach Abstimmung über den Kartenwechsel, funktioniert die Kartenrotation nun korrekt.
Stumm geschaltete Zuschauer können nicht mehr mit Teammitgliedern sprechen.
Spielertode werden nach dem Wechsel beseitigt
Teamsiege werden nach Restart von der Shell-Oberfläche nicht mehr mitgezählt.
Während des Nachladens ist Schlagen mit dem Kolben nun mit allen Schlagbolzengewehren möglich.
Explodierende rote Fässer verletzten jetzt den Spieler.
Unschärfe-Effekte bleiben nach dem Zerstören von Stellungen nicht länger erhalten.
Das Einstecken der Waffe erlaubt schnelleres Laufen.
Spieler respawnen nicht länger mit Sicht auf den Boden.
Es befindet sich jetzt ein Punkt in der Mitte des dynamischen Fadenkreuzes.
Das Fadenkreuz ändert sich nun dynamisch in Abhängigkeit vom Ziel.
Tote Körper sehen nicht länger wie gestürzt und noch lebendig aus.
Die Esc-Taste verliert im Spiel nicht länger seine Funktion.
Die Willkommensmeldung des Tages erlaubt nun die Anzeige mehrerer verschiedener Mitteilungen.
Das Schießen auf tote Spieler verbessert nicht mehr die Treffergenauigkeit.
Zahlreiche Verbesserungen in der Lokalisierung für die einzelnen Regionen
==================================================================
Team-Kill Ausschluss
==================================================================
Der Ausschluss funktioniert nun so wie gedacht. Die Dauer des Ausschluss in Sekunden kann über die gteamkillbanduration-Variable bestimmt werden. Die Variable kann auf 0 gesetzt werden, um anzuzeigen, dass der Ausschluss permanent sein soll.
==================================================================
Full Screen Anti-Aliasing (FSAA)
==================================================================
Dieser Patch erlaubt Full Screen Anti-Aliasing zu nutzen. Um es zu aktivieren, müssen folgende Werte geändert werden:
r
multisamplequality 0 bedeutet:: Kein Multisampling
1 1 x Multisampling
2 2 x Multisampling
...
16 16 x Mutlisampling
Die Software wird automatisch den Wert r
multisamplequality auf das ensrechend der vorhandenen Hardware höchstmögliche e Niveau einstellen. Um das Multisampling zu aktivieren muss das Spiel neu gestartet werden. Einmal eingestellt, wird der Wert der Variable beibehalten.
Der Standardwert von r
multisample_quality ist 0, was bedeutet: Kein Multisampling aktiviert.

Links zur Meldung

NULL News