8-Spieler-Raid von The Division 2 ohne Matchmaking

Spieler enttäuscht

Der 8-Spieler-Raid "Operation Dunkle Stunden", der bald in "The Division 2" verfügbar sein wird, wird kein Matchmaking bieten.

Screenshot

Der 8-Spieler-Raid "Operation Dunkle Stunden" wird am 16. Mai 2019 um 18 Uhr für die Spieler von "The Division 2" starten. Leider hat Ubisoft nachträglich bestätigt, dass es keine Matchmaking-Funktion geben wird. Man muss also Spieler manuell einladen bzw. finden. Wer nicht in einem Clan ist, könnte es schwerer haben, eine Truppe zusammen zu bekommen. Die Spieler zeigen sich von dieser Entscheidung enttäuscht.

Zu dem Raid wird gesagt: "Mit Operation Dunkle Stunden stellt Ubisoft die bisher härteste aller Herausforderungen vor. Operation Dunkle Stunden stellt die Teamarbeit und die Fähigkeiten der erfahrensten Agenten auf die Probe, die den Weltrang 5 erreicht und Tidal Basin besiegt haben. Operation Dunkle Stunden bringt die Agenten zum Washington National Airport, welcher von den Black Tusks kontrolliert wird. Dieser wird von den Black Tusks genutzt um Soldaten und Vorräte einzufliegen. Die Einnahme des Flughafens wird ihre Vorhaben erheblich stören. Die Spieler werden feststellen, dass die Technologien der Black Tusks noch fortschrittlicher sind als alles was sie bisher kannten."

Es heisst weiter: "Die Spieler nehmen es mit einigen der bisher anspruchsvollsten Bosse des Spiels auf. In einem Team von 8 Spielern müssen die Agenten die Kampftechniken beherrschen und eng als Team zusammenarbeiten um ihre Strategien umzusetzen und diese hartnäckigen Gegner zu überwinden. Der Raid belohnt die Spieler mit exklusivem Loot, wie neuen Ausrüstungsgegenständen, einer exotischen Waffe und anderen einzigartigen Belohnungen."

Michael Sosinka News