Monster Hunter Rise bekommt Post-Launch-Inhalte

Kein Open-World-Game

"Monster Hunter Rise" setzt zwar auf die Erkundung in verschiedenen Regionen, aber es ist kein richtiges Open-World-Game.

Capcom hat in der letzten Woche "Monster Hunter Rise" angekündigt, das am 26. März 2021 für die Nintendo Switch erscheinen wird. Der YouTuber "Arekkz" hat einige weitere Details von Capcom erfahren. "Arekkz" hat erfahren, dass "Monster Hunter Rise" kein Open-World-Game sein wird, aber es wird trotzdem auf die Erkundung setzen. Monster und Jäger werden während des Spiels ohne Ladebildschirme zwischen verschiedenen Regionen reisen können.

Weiterhin wurde ein Post-Launch-Support bestätigt, weswegen nach der Veröffentlichung neue Inhalte bereitgestellt werden. Da die Entwickler allerdings noch mit der Fertigstellung des Spiels beschäftigt sind, gibt es dazu keine Informationen zu vermelden. Das Ziel ist aber, dass die Spieler für lange Zeit immer wieder zurückkommen. "Monster Hunter Rise" läuft auf der bekannten RE Engine und laut "Arekkz" werden 30 FPS angepeilt.

Michael Sosinka News