DiRT 5-Entwickler spricht sich für Xbox Series S aus

Skalierung der Grafik ziemlich einfach

David Springate, der Technical-Director von "DiRT 5", hat das Rennspiel offenbar gerne für die Xbox Series S angepasst.

Der "DiRT 5"-Technical-Director David Springate hat sich positiv zur Entwicklung auf der Xbox Series S geäußert. Laut ihm ist die Entwicklung "wirklich einfach" gewesen, weil Microsoft im Wesentlichen darauf hingewiesen hat, dass die Xbox Series S auf technischer Ebene ein ähnliches Leistungsniveau wie die Xbox Series X bieten wird, aber 1440p statt 4K anstrebt.

David Springate erklärte, dass die Xbox Series S zwar über weniger RAM verfügt, aber der gesamte Prozess der Rückskalierung, unter Beibehaltung der visuellen Wiedergabetreue, relativ nahtlos verlaufen ist, wie das Verringern der Auflösung und anderer grafischer Aspekte, darunter Schattenqualität, Anzahl der Umgebungsobjekte oder Intensität von Effekten wie dem Wetter. Insgesamt soll die Series S auf ein ähnliches Erlebnis wie die Series X abzielen.

Michael Sosinka News