Metal Gear Solid: Ground Zeroes

Rechtfertigung nötig, oder nicht?

Wie kürzlich berichtet, wird die Hauptmission von "Metal Gear Solid: Ground Zeroes" gerade einmal zwei Stunden betragen. Nachdem es etwas Kritik hagelte, sah sich Hideo Kojima gezwungen, sich entsprechend für die kurze Spieldauer zu rechtfertigen.

ScreenshotLaut Massimo Guarini sollte Kojima sich allerdings nicht rechtfertigen müssen. Guarini ist derzeit beim Unternehmen Ovosonico tätig. Das unabhängige Studio werkelt aktuell an "Murasaki Baby", welches für die PlayStation Vita von Sony veröffentlicht wird. Auch ist der "Shadows of the Damned"-Director gewesen.

"Wenn Entwickler dazu gezwungen werden, sich für die Länge ihrer Spiele zu rechtfertigen, dann glaube ch, dass das einer der größten Misserfolge unserer Industrie ist."

Zwar ist das eine sehr löbliche Einstellung, aber wir vermuten, dass sich niemand über zwei Stunden ärgern würde, wenn nicht auch der Preis entsprechend gering ausfallen würde. "Metal Gear Solid: Ground Zeroes" wird allerdings ein ganz normales Vollpreisspiel, was wiederum vielen Fans und eigentlich zufriedenen Spielern der Marke nicht gefallen wird. Am 20. März 2014 wird das Spiel veröffentlicht und anschließend werden wir sehen, ob die kurze Spieldauer den Erfolg möglicherweise beeinträchtigen könnte, oder ob die zwei Stunden den Preis definitiv wert sein werden.

News Sharlet